Veranstaltungstermin:
30.09.17 - 01.10.17

Veranstaltungsort:
Schule für Shiatsu, Hamburg, 22769 Hamburg

Kursbeschreibung

Der Kurs führt uns mit heiteren, in ihrer Einfachheit überraschenden Spürbildern auf den Weg zu unseren inneren Bewegungs- und Erfahrungswelten. Es ist ein spannende und entspannende Reise zu den spiralig sprudelnden Quellen der Bewegung.
Sobald wir die Schwelle von der äußeren zur inneren Bewegung überschreiten, gelangen wir in den Wahrnehmungsraum unserer Tiefensensibiliät. Innere Bewegung sensibilisiert uns körperlich für unsere Stimmungen und Gestimmtheiten. Wir erleben im Erkunden den Beckenboden als das Trampolin unserer Emotionen. Wir lassen mit dem Herzbeutel auch die Seele baumeln. Indem wir unsere Beweggründe (er-)spüren, kommen wir mit uns selbst als Ganzheit in Kontakt. Wenn wir innerlich hüpfen, hüpft der ganze Mensch. Mit innere Bewegung entwickeln wir einen Sinn für unser Selbst als Verkörperung (Embodiment). Wir entdecken über die Resonanz mit uns selbst auch unsere Resonanzsensibilität für andere. Innere Bewegung befördert den bzw. das “Körpermitgefühl”. Die Brücke zwischen beiden, bildet die innere Berührung, die die Teilnehmerinnen am zweiten Tag kennenlernen.
Der Kurs wird begleitet mit Ausflügen in die Faszienforschung, die Resonanztheorie, zu Konzepten des Embodiment, der Theater- und der Tanzpädagogik sowie zum Faszien-Caoaching. Grundlage im engeren Sinn bildet die Nutzung von Spürbildern zur Vermittlung der inneren Bewegung. Die Pädagogik der inneren Bewegung wurde von Harald Xander als intendons® begründet und entwickelt sich stetig weiter.



Lade Karte ...