intendons® in ten days - 5x2 intensive Tage für dein Körpergefühl

Meditationszentrum Thalwil / Weinbergstrasse 9 /
CH-8800 Thalwil / https://www.claudia-guggenbuehl.ch

Alte Schmiede / Morschheimer Weg 1 / D-55234 Nieder-Wiesen / https://www.seminarhaus-alteschmiede.de

Beckenboden & Kiefer

Der Beckenboden ist der wichtigste Schwingboden für die innere Bewegung. Die Verbindungen zum Kiefer sind vielfältig.
Ernährung, Ausscheidung und Reproduktion hängen eng zusammen, körperlich und emotional.

Gelenke & Haltung

Offene Gelenke und offene Haltung gehören zusammen. Wir können mit der Gelenkstellung direkt Einfluss auf unser vegetatives Nervensystem nehmen und dadurch wiederum die Gelenkversorgung verbessern. Ein  einzelnes Gelenk kann alle andere beeinflussen.

Stehen & Gehen

Wie wir durchs Leben gehen und im Leben stehen verändert sich mit dem Lebensalter und der Lebenssituation. Wenn wir etwas verändern wollen, können wir hier anfangen. Mit jedem neuen Schritt. Mit minimalen Umstellungen geht es sich schnell besser. 

Rücken & Hüfte

Rücken und Hüfte sind für viele vor allem Schmerzregionen. Das lässt sich ändern. Die Wahrnehmung entlang der Wirbelsäule gilt in vielen Körperlehren nicht umsonst als zentral für unsere Haltung, unsere Ausrichtung und unsere Entwicklung. Wir lösen die Faszien und die Wirbel, koordinieren die Gelenkstellungen und üben die Zirkulation der Energie.

Hände & Füße

Unsere Hände und, je nach Schulung, auch unsere Füße sind im Gehirn überproportional repräsentiert. Das hat seinen Grund. Wir greifen, um zu begreifen. Wir verfertigen Gedanken beim Gehen. Wir können von hier aus das Nervensystem umschalten und unendlich viele Verbindungen im Körper knüpfen. Wir haben es in der Hand, wie wir vorankommen.

Innere Organe&Verdauung

Wenn unsere Organe frei gleiten, ist alles gut. Besonders der Dickdarm schickt frohe Botschaften ans Gehirn. Überall flutscht es, und alle können ihren Aufgaben nachkommen. Äussere Bewegungen und Selbstmassagen sind sehr willkommen. Mit innerer Bewegung aktivieren wir die Peristaltik und massieren uns von innen.

Atmung, Haut & Knochen

Der Atem belebt uns und verbindet uns. Mit dem Atem als Begleiter erreichen wir sehr feine Fühlschichten. Unsere Haut und unsere Knochen atmen mit. Wir nähren alle Gewebe mit zusätzlichem Sauerstoff. Die inneren Atemtechniken bringen uns in Kontakt mit unseren Gefühlen und fördern uns darin, immer wieder neu anzufangen und uns neu zu finden.

Herz & Nieren

Wenn wir auf Angriff oder Verteidigung schalten, wechseln mit dem Nervensystem auch Herz und Nieren in einen anderen Modus. Wir wenden uns dem Herzbeutel mit innerer Bewegung zu und entlasten das Herz. Wir lassen die Nieren in ihr Bett sinken lassen und beruhigen die Nebennieren. Die Entzündlichkeit sinkt. Die Freude steigt. Der Rhythmus kommt zurück.

Drüsen & Energie

Wie bringt man Sexualdrüsen zum Kreisen? Wie lockt man die Gallenblase aus der Reserve? Was hat Erleuchtung mit der Zirbeldrüse zu tun? Mit innerer Bewegung wird nachspürbar, was häufig mystisch verklärt wird. Wir mischen mit in unserer Körperchemie. Ein Ausflug ins Labor der Körpersäfte mit detaillierten Anleitungen für den Weg in die Selbstwirksamkeit.

Augen & Ohren

Es könnte sein, dass ein kleiner Knochen im Ohr für unsere Resonanzfähigkeit mitverantwortlich ist.  Der Zugang dazu führt uns in pulsierende Innenwelten. Wir lernen die Augen aus der Perspektive des Fasziennetzes kennen. Augentraining mit innerer Bewegung wirkt der Ermüdung mit spielerischer Entspannung entgegen.

5x2 intensive Tage

Die Kurstage sind Teil der Fortbildung "Faszien-Coach und Trainer*in für Tiefensensibilität". Sie können auch unabhängig davon gebucht werden. Für alle Übungen werden Anleitungen in digitaler Form zur Verfügung gestellt. Die digitalen Angebote können auch ohne Kursteilnahme gebucht werden. Das Grundprinzip ist einfach zu lernen.

Zürich: Meditationszentrum Thalwil

Nieder-Wiesen: Seminarhaus Alte Schmiede

Tiefensensibilität

Das innere Bewegungsbild weicht vom äusseren Bewegungsbild ab. Es speist sich vor allem aus der so genannten interozeptiven Wahrnehmung der Faszien. Die Signale aus dem Körper spielen eine wichtige Rolle bei der Selbstregulation, bei der Stressantwort und vielem mehr. Innere Bewegung trainiert die Interozeption überall und jederzeit.

Faszien-Coaching Emblem

Noch Fragen? Tel. 06136 909010 oder
Mail per Kontaktformular


Kursgebühren

Die aufgeführten Preise sind Nettopreise und gelten für Angehörige medizinischer, heilender, therapeutischer und pädagogischer Berufe. Für Privatpersonen wird zusätzlich die Umsatzsteuer in Höhe von 19% fällig.

Buchungsumfang

Einzeltag

Wochenende

5 Wochenende

Kursort Thalwil (Zürich)

160 CHF / 150 €

290 CHF / 270 €

1.160 CHF / 1.080 €

695 CHF / 650 €

Kursort Nieder-Wiesen

140 €

250 €

1.000 €

600 €

Du möchtest Kurstage an unterschiedlichen Orten miteinander kombinieren und als Paket buchen? Du interessierst dich für die gesamte Fortbildung "Faszien-Coaching und Training für Tiefensensibilität"?


Schreib mir ein Mail oder rufe mich an.

Mehr Infos?

Unterrichtszeiten und Einteilung:


Thema 1 / Vormittag

08:30 - 09:00   Äussere Bewegung

09:00 - 10:30   Innere Bewegung

10:30 - 10:45   Pause

10:45 - 11:30   Theorie

11:30 - 12:00   Innere Bewegung

Thema 2 / Nachmittag

13:00 - 13:30   Äussere Bewegung

13:30 - 15:00   Innere Bewegung

15:00 - 15:15   Pause

15:15 - 16:00   Theorie

16:00 - 16:30   Innere Bewegung

Lernschritte:

Finde den Weg von der äusseren in die innere Bewegung -
Äussere Bewegungsanforderungen können besser bewältigt werden, wenn Du innerlich geschmeidig und wohlig gedehnt bist.


Erkunde das Fasziennetz, spüre, wie im Körper alles mit allem zusammenhängt -
Innere Bewegung versorgt das Gewebe mit mehr Blut und Sauerstoff und schafft so die Grundlage für Regeneration.


Verfeinere Deine Tiefensensibilität - Dein Gehirn benötigt umfassende Fühlinformationen, um lernfähig zu bleiben. Schicke ihm anregende Signale aus allen Körperregionen. 


Lerne Deinen Vagusnerv kennen, wechsle nach Belieben zwischen Parasympathikus und Sympathikus - Das Training des vegetativen Nevensystems verbessert die Herzfrequenzvariabiliät, die Verdauung, die Stressantwort und vieles andere mehr.


Entdecke den Zusammenhang von Selbstwirksamkeit und Selbstregulation - Bring Dich selbst zum Gähnen, den Darm zum Schwingen oder die Sexualdrüsen zum Kreisen. Atme mit Haut und Knochen.


Meditiere mit innerer Bewegung - Nutze Alltagsnischen zur Tiefenentspannung. Gestalte individuelle Körperreisen. Synchronisiere Deine Gehirnhälften. Jederzeit und überall.


Erfahre etwas über die theoretischen Grundlagen von intendons® - Wenn Du verstehst, wie die innere Bewegung wirkt, wird es leichter, die Erfahrungen mit anderen zu teilen. 


Erlebe innere Resonanz - Die Faszien sind auch ein Instrument der zwischenmenschlichen Verbundenheit. Innere Bewegung in der Gruppe ist wie gemeinsames Musizieren, Singen oder Tanzen.

Achtsames Schwimmen

Das 10 Tage-Programm bildet den ersten Abschnitt der intendons®-Fortbildung "Faszien-Coach und Trainer/in für Tiefensensibilität". Die Fortbildung zielt auf die Stärkung der inneren Wahrnehmungskompetenz  mit besonderer Ausrichtung auf therapeutische und erzieherische Berufe.
Das Kursprogramm ist davon abgesehen für alle offen, die etwas über sich und ihren Körper lernen wollen. Es ist vor allem praktisch orientiert, vermittelt aber auch viele theoretische Erkenntnisse, die die Praxis befördern.

Close